Ältester Briefmarkensammlerverein Deutschlands


Herzlich Willkommen auf unserer Homepage


Auf den folgenden Seiten wollen wir Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Arbeit geben.

Einen Überblick  über alle Veranstaltungen finden Sie unter Termine. Zuletzt haben wir die Termine für das 2. Halbjahr 2019 eingestellt. Den kompletten Terminplan gibt es auch zum Ausducken als Download.

Die Details zu den Vorträgen, zu aktuellen Veranstaltungen und Beiträgen finden Sie unter dem Punkt "TERMINE".

Im Monat März führten wir unsere diesjährige Jahres-Hauptversammlung durch. Den Jahresbericht unseres Vorsitzenden können Sie hier nachlesen.

Unsere Vereinswanderung im Mai führte uns diesmal nach Oberloschwitz. Einen Bericht mit vielen Bildern und passenden Belegen dazu gibt es im Rückblick.

Vor einigen Tagen besuchten einige Mitglieder unseres Vereins die Sammlermesse "SBERATEL 2019" in Prag. Was es dort zu sehen und zu erleben gab ist hier zu erfahren.

In einer neuen Rubrik stellen wir ausgewählte Publikationen unserer Mitglieder in den Printmedien vor. Neu darin enthalten ist ein Artikel zu 500 Jahre Annaberger Kät und dazu passend ein Artikel zum Rechenmeister Adam Riese.

Mit freundlicher Genehmigung der Autoren zeigen wir Ihnen einige ausgewählte philatelistische Videos.

Philatelistische Beiträge mit Bezug zu unserer Heimatstadt Dresden finden Sie unter dem Thema Dresden-Philatelie. Diesen Punkt wollen wir zukünftig systematisch ausbauen. Neu eingestellt wurde der 3. Teil zu den Dresdner Elbbrücken mit der Marienbrücke.

Jeden Monat küren wir eine philatelistische Webseite zur Homepage des Monats.

Für Fragen, Hinweise und Anregungen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns an die folgende Adresse eine Email: ipv1877dresden@t-online.de

Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten... Zuvor lohnt sich aber noch ein Blick auf unseren:


Beleg des Monats

(vorgestellt von Peter Kny, Verein für Sächsische Postgeschichte)

Der aktuelle Beleg des Monats hat mit dem Beleg des Vormonats einiges gemein. New York und sensationelle Brieflaufzeiten spielen wieder eine Rolle. Während es im Vormonat von New York nach Sachsen ging, geht es diesmal in die umgekehrte Richtung und zeitlich 35 Jahre zurück ins 19. Jahrhundert.



Brief mit dem Postdampfer von Dresden über Bremen nach New York

Der Brief wurde am 18. September 1873 in Dresden zwischen 12 und 1 Uhr nachmittags aufgegeben. Keinen Tag später landete er bereits am 19. September zwischen 10 und 11 Uhr vormittags in Bremen. Dort wurde er wie auf dem Brief vermerkt an einen Postdampfer übergeben. Der Ankunftsstempel von New York trägt das Datum 4. August. Man war damals zwar sehr schnell, aber die Uhr zurück drehen konnte man nicht. Vermutlich war der Stempel falsch eingestellt. Darauf deutet auch der handschriftliche Eingangsvermerk 4. Oktober 1873 hin. Trotzdem sind das von Sachsen nach New York gerade mal zwei Wochen!!!



Brief mit dem Postdampfer von Dresden über Bremen nach New York (Rückseite)

Zum Vergleich nehmen wir den 1872 aufgestellten Rekord der "Adriatic" für die schnellste Atlantiküberfahrt eines Schiffes im Liniendienst ("Das Blaue Band"). Die "Adriatic" benötigte für ihre Rekordfahrt 7 Tage und 20 Stunden. Also haben wir es wiederum mit einer im Vergleich zu heute sehr kurzen Laufzeit zu tun.

Die "14" im Ankunftsstempel von New York bezeichnet den Beförderungstarif nach der Konvention von 1847 bzw. 1853. Nach Artikel III der Konvention betrug der Tarif für die Beförderung eines Briefes mit US-Schiffen 14 Cent (Nach George Harget - Historiker für Briefpostkommunikation USA-Europa von 1845 bis 1875).


Weitere interessante Belege der Vormonate findet Ihr nachfolgend per Klick: