Ältester Briefmarkensammlerverein Deutschlands


 


Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Ab dem 5. April 2022 entfallen bei allen IPV-Veranstaltungen die Corona-Schutzmaßnahmen!!!

Unsere diesjährige Vereinswanderung führte uns nach Pappritz zum Fernsehturm. Von dort aus ging es über die Agneshöhe nach Gönnsdorf.
Im vergangenen Jahr besuchten wir den Wolfshügelturm und den König-Albert-Obelisken, bevor der Abend im Fischhaus seinen Abschluss fand. Einen Bericht mit Bildern gibt es im Rückblick.

Philatelie ist nicht nur ein schönes sondern auch ein sehr vielseitiges Hobby. Unsere Mitglieder erzählen, wie sie zum Sammeln gekommen sind, zeigen ihre Lieblingsstücke und schreiben, wie sie sich die Zukunft der Philatelie vorstellen.

Einigen Vereinsmitgliedern ist kein Weg zu weit um eine interessante Briefmarken-ausstellung zu besuchen. Ein altes Sprichwort sagt, "Wer eine Reise macht, der hat auch etwas zu erzählen". Im November besuchten sie die NOTOS 2021 in Athen.

Für lange feuchtkalte Tage oder als Zeitvertreib für zwischendurch empfehlen wir den Smartphone-Nutzern aller Altersklassen die lehrreiche App "World of Stamps".

Einen kompletten Überblick  über alle Veranstaltungen sowie die Details zu Vorträgen, aktuellen Veranstaltungen und Beiträgen finden Sie unter Termine.

Wer Lust auf eine völlig ungezwungene Fachsimpelei unter Dresdner Philatelisten hat, der kann gerne einmal beim Dresdner Philatelistentreff vorbeischauen, der nach langer Corona-Pause ab Mai 2022 wieder stattfindet.

Jedes Jahr führen wir eine Jahreshauptversammlung durch. Die Einladung für die Hauptversammlung 2022 wurde bereits veröffentlicht. Den Jahresbericht unseres Vorsitzenden für das Jahr 2021 können Sie hier nachlesen.

In einer weiteren Rubrik stellen wir ausgewählte Publikationen unserer Mitglieder in den Printmedien vor. Neu darin enthalten sind der Teil 11 der Hindenburgfrankaturen.

Mit freundlicher Genehmigung der Autoren können wir Ihnen auch einige ausgewählte philatelistische Videos & Podcast zeigen.

Philatelistische Beiträge mit Bezug zu unserer Heimatstadt Dresden finden Sie unter dem Thema Dresden-Philatelie. Diesen Punkt wollen wir zukünftig systematisch ausbauen. Neu eingestellt wurde der 8. und damit letzte Teil zu den Dresdner Elbbrücken mit der Waldschlösschenbrücke sowie der dritte Teil zur neuen Serie Dresdner Museen mit dem Museum für Sächsische Volkskunst. Ein weiterer neuer sehr amüsanter Beitrag widmet sich der Ausgabe zum Tag der Briefmarke 2021.

Jeden Monat küren wir eine philatelistische Webseite zur Homepage des Monats.

Für Fragen, Hinweise und Anregungen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns an die folgende Adresse eine Email: ipv1877dresden@t-online.de

Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten... Zuvor lohnt sich aber noch ein Blick auf unseren:


Beleg des Monats

(vorgestellt von Thomas Wünsche, IPV)

Ein Einschreibbrief aus Dresden - aber stopp, wieso ist der Brief mit kanadischen Briefmarken frankiert??? War da wieder ein Witzbold am Werk, der die deutsche Post mit zwei 20-Cent-Briefmarken über´s Ohr hauen wollte?

Hat alles seine Richtigkeit. Denn der Brief wurde nicht in der Elbmetropole aufgegeben, sondern in der gleichnamigen, nach Dresden in Sachsen benannten, Ortschaft in Kanada.



Einschreibbrief aus Dresden in der kanadischen Provinz Ontario

Das kanadische Dresden (https://dresden.ca/) liegt im Südwesten der Provinz Ontario (im Tages- und Einschreibstempel abgekürzt "Ont.") und gehört heute zur Gemeinde Chatham-Kent. Der Ortsteil Dresden hat ca. 2.500 Einwohner und seit 1852 ein Postamt.

Bekannt wurde die Stadt durch Josiah Henson, einem ehemaligen Sklaven. Und der wiederum hat viel zu tun mit dem bekannten Roman "Onkel Toms Hütte". Aber das ist eine andere sehr spannende Geschichte ...

Quelle: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Dresden_(Ontario)


Weitere interessante Belege der Vormonate findet Ihr nachfolgend per Klick: