Internationaler Philatelistenverein von 1877 Dresden e.V

Ältester Briefmarkensammlerverein Deutschlands

Neue und größere Räume für Vereinstreffen

Nach weiteren, sehr intensiven Suchen nach größeren Räumen für unsere Vereinstreffen, haben wir einen neuen Vertrag mit dem Verein  GG Striesen Pentacon e.V. geschlossen und Räume ab Januar 2024 im Seniorentreff Glashütter Str. 101a (Eingang Bärensteiner Str.) angemietet. Ein großes Dankeschön an unseren Vereinsvorsitzenden, der die Raumsuche mit großem Engagement und fast im Alleingang bewerkstelligt hat. Wir starten in den neuen Räumlichkeiten am 11. Januar 2024 um 15.30 Uhr. Weitere Informationen zu Standort, Verkehrsanbindung und Parkmöglichkeiten unter Anfahrt. 

 

Tag der Briefmarke 2023

Unser Verein hat mit dem Landesverband Nordost e.V. in diesem Jahr den "Tag der Briefmarke" in Dresden ausgerichtet. Die Veranstaltung fand statt am:

Sonnabend, den 21. Oktober 2023

Veranstaltungsort waren die Technischen Sammlungen Dresden, Junghansstr. 1-3, 01277 Dresden. Die Technischen Sammlungen befinden sich in einem Teil der ehemaligen Fabrikgebäude der Ernemann-Werke. Charakteristisches Merkmal des Gebäudeensembles ist der Ernemannturm, der in diesem Jahr 100 Jahre alt wird. 

Dazu passend empfehlen wir unseren Beitrag zur Fotoindustrie in Dresden.

Anreise mit ÖPNV: Straßenbahn Linie 10 ab Hauptbahnhof bis Haltestelle Pohlandplatz (von dort sind es 3 min Fußweg bis zum Veranstaltungsort)

Anreise per PKW: Parkplätze gibt es in unmittelbarer Nähe, z. B.: Schandauer Straße 60

Die Veranstaltung soll nach folgenden Zeitplan ablaufen:

ab 10.00 Uhr

  • Einlass in die Technischen Sammlungen
  • Eröffnung Sonderpostamt (Eventteam DPAG)
  • individuelle Besichtigung der Sammlungen möglich

11.00 Uhr

  • Begrüßung der Teilnehmer durch den Landesverband und den IPV 1877 im Goldbergsaal
  • Auszeichnungen und Informationen des Landesverbandes
  • Informationen zum Haus und zu 100 Jahre Ernemannturm

11.40 Uhr

  • Philatelistischer Vortrag durch Erhard Rothbauer: "Als die "Sachsen" (Anm. d. Red.: Luftschiff LZ 17) über Sachsen fuhr - Post und Geschichte aus der Pionierzeit der Zeppeline"  (Dauer etwa eine Stunde)

ab 12.45 Uhr

  • individuelle Mittagspause im Turm-Café

13.45 Uhr

  • Führung durch die Sammlungen im Ernemannbau (optional, Anmeldung über unsere Kontaktadresse (rechte Seite) bis 25.08.2023 erforderlich

15.00 Uhr

  • Ende der offiziellen Veranstaltung, Abreise Sonderpostamt


Im Foyer wird ein Eventteam der Deutschen Post AG mit einem Stand vertreten sein, wo auch der rechts abgebildete Sonderstempel zu dieser Veranstaltung erhältlich sein wird.

Von den veranstaltenden Vereinen werden Ganzsachen, Umschläge und individuelle Briefmarken passend zum Sonderstempel und zum Veranstaltungsort angeboten. Das komplette Belegprogramm ist hier zu finden.

Mit einer IPV-Briefmarkenschau wollen wir unseren Gästen das schöne Hobby Philatelie näher bringen. Dazu werden Vereinsmitglieder folgende Sammlungen der Öffentlichkeit präsentieren:

 

Nr.


Thema

Aussteller

Blatt-zahl

Raum

1

Friedrich der Große und die Querflöte

Zöppel, Renate

12

Foyer 1

2

Dresden, Fotografie und Briefmarke

Fobe, Edelbert

12

Fo1er 1

3

Das Grüne Gewölbe zu Dresden

Weber, Heiko

12

Foyer 1

4

Die Alpen – Wintersportplatz par excellence

Weber, Heiko

12

Goldbergsaal

5

Kleiner Ausschnitt zur Fotoindustrie in Dresden

Kny, Peter

24

Foyer 1

6

Tag der Briefmarke, ein Ausschnitt 1936 - 1963

Kny, Peter

24

Goldbergsaal

7

Biathlon, eine philatelistische Betrachtung

Bruchholz, Reiner

12

Goldbergsaal

8

Ein Monument wird 100 – Das Völkerschlachtdenkmal

Lange, Dieter

12

Foyer 1

9

Dresdner Stempel auf Sachsenmarken

Merting, Klaus

12

Foyer 1

10

Hradschin-Sammlung

Schneider, Detlef

12

Goldbergsaal

11

Schmalspurlokomotive - Neue   Sächsische I K

Mahnert, Eduard

12

Goldbergsaal

12

Bezirkshandstempel-Aufdrucke SBZ 1948 auf gelaufenen Ganzsachen

Zimmermann, Erwin

12

Foyer 1

13

Streiflichter aus 50 Jahren ostdeutscher Philatelie

Göbel, Arndt

24

Goldbergsaal

14

Dresden Altstadt – eine Stadtführung

Schneider, Michael

95

Foyer 2


Weiterhin sind Informationsstände des Landesverbandes Nordost, IPV 1877 e.V. und von anderen Vereinen des Landesverbandes geplant.

Die umfangreichen technischen Sammlungen sind für jedes Alter geeignet. Der Eintritt ist für die Teilnehmer des Aktionstages frei. Auch für mitreisende Kinder und Familien ist der erlebnisreiche Aktionstag zu empfehlen. Das gesamte Haus ist barrierefrei gestaltet, alle Etagen und auch das Turmcafé sind mit einem Aufzug zu erreichen. Im Turmcafé gibt es leckere Bistrospeisen und Getränke.

Weitere Informationen zu den Technischen Sammlungen unter www.tsd.de/de/mm.



LIBEREC 2022

Vom 13. bis 16. Oktober 2022 fand in Liberec im  WELLNESS HOTEL BABYLON die Europäische Briefmarkenausstellung LIBEREC 2022 mit Polarsalon statt. Neben den mehr als 150 Exponaten von Ausstellern aus 23 Ländern in den Wettbewerbsklassen, den 50 Exponaten des Polarsalons und den zahlreichen Ein-Rahmen-Exponaten, gab es auch noch einige Raritäten zu bestaunen. Als Highlight war eine Rote Mauritius zu sehen.



FDC mit der Sonderausgabe der Tschechischen Post zur Ausstellung



 Block der tschechischen Post zur PRAGA 2018 mit Abbildung eines Mauritiusbriefes




Ausgabe zum Tag der Briefmarke 2021

Ein Beitrag von Dr. jur. Axel Eska, IPV 1877 Dresden e.V.

Kürzlich war anlässlich der Markenausgabe zum Tag der Briefmarke am 2.9.2021 der berühmte Bordeaux-Brief mit beiden Mauritius-Marken, also dem Motiv der Markenausgabe selbst,Thema in einem Newsletter des Vereins. Auch der hier gezeigte Brief vom 2.9.2021 ab „Königstein“ geht an

„Messieurs Ducan et Lurgnie /Bordeaux“,

nur musste dem Zeitgeist folgend, dem erhöhten Postaufkommen und der Zustellbestimmungen eine PLZ für Bordeaux ermittelt und eine Straße als Postanschrift erfunden werden, Voila!



Brief von Königstein an "Messieurs Ducan et Lurgnie /Bordeaux“



Vorder- und Rückseite einer Faksimile des berühmten Bordeaux-Briefes an den Weinhändler "Messieurs Ducan et Lurgnie" - einziger Brief mit je einer blauen und roten Mauritius



Die französische Post konnte ihn natürlich trotz „jeden Aufwands“ nicht zustellen und brachte rechts unten den Aufkleber an „Empfänger/Adresse unbekannt.“

Nun haben wir auch einen Bordeaux-Brief und einen ganz besonderen,

- Er ist ein FDC mit der Marke zum Tag der Briefmarke; ob es aus 01824 Königstein noch einen anderen FDC zu dieser Ausgabe gibt?

- Er ist eine seltene MeF der Ausgabe und

- zudem aufgrund des Empfängers und der Retounierung wohl ein Einzelstück!

Der Autor hat mehr als einen Monat ungeduldig auf die Heimkehr dieses Belegs gewartet, ihn schon fast abgeschrieben und dann doch noch einen Nachforschungsauftrag ausgelöst und dann …lag er doch im Briefkasten und hat große Freude ausgelöst; für Nicht-Philatelisten kaum vorstellbar oder vielleicht vergleichbar mit dem Erhalt einer Lotto-Gewinn-Mitteilung.

Übrigens: Der Autor hat zwei identische Briefe abgesandt, in der Hoffnung, dass einer sein Ziel erreicht…genauso wie es der Händler aus Port Louis/Mauritius im Oktober 1847 auch getan hat…

Weiterhin viel Spaß an unserem tollen Hobby wünscht

Axel Eska